Veto 41

Des Wahnsinns fette Beute

…sind wir nicht geworden. Nach 10 Jahren Rinderwahnsinn befällt die Öffentlichkeit plötzlich eine von John Major zu Recht als irrational bezeichnete Panik, die Märkte brechen ein, Vegetarierinnen reiben sich die Hände, die Presse freut sich über steigende Auflagen und die Erzeuger von anderen Nahrungsmitteln sehen einen warmen Geldregen auf sich herabprasseln. Die Politik zeigt Führungsstärke. Endlich können sie sich mal beweisen. Den betroffenen Landwirten Großmut, der Öffentlichkeit Entschlußkraft und Handlungsstärke.

Was ist denn eigentlich passiert? Es sind 10 Leute an einer Krankheit gestorben, deren Zusammenhang mit der Bovinen Spongiformen Enzephalopathie von den Wissenschaftlerinnen nicht mit Sicherheit auszuschließen ist. Das ist keineswegs neu. Gleich zu Beginn der Wahnsinnswelle wurden diese Möglichkeit eines Zusammenhangs von Wissenschaftlerinnen diskutiert. Es hieß, für diesen Zusammenhang beständen keine Hinweise. Wer anderes behauptete, vielleicht gar darauf verwies, daß der unbekannte Erreger schon andere Artbarrieren übersprungen hatte (Vom Schaf zum Rind, von da zumindest zu Katz und Maus), so daß der Sprung zum Menschen zumindest möglich sei, galt den Briten als Feind und Panikmacher.

Das Problem ist kein vorrangig medizinisches, sondern eins von Wissenschaft, Glaube und Sicherheitsphilosophie. Wissenschaftlich mag es sinnvoll sein, so lange von keinem Zusammenhang auszugehen, wie er nicht auch nachgewiesen ist. Ökonomisch schien es zumindest kurz- und mittelfristig attraktiv. Als Sicherheitsphilosophie taugt die Einstellung allemal nicht Und das nicht erst seit März 1996. Die EU hat jahrelang die Ökonomie vor die Vorsicht gestellt, jetzt zahlen ihre Landwirtinnen die Zeche.

Und da es inhaltlich wenig Neues zur BSE zu berichten gibt, findet sich in dieser VETO auch kein Artikel dazu. Sie hat den Schwerpunkt Ost/West und führt außerdem die Landwirtschaftsdiskussion weiter. Es geht um die Entwicklung der Landwirtschaft vor und nach der Wende, um Tierkonzentrationen und Arbeitslosigkeit, um Strukturwandel und Tiergesundheit. Die Situation der Tierärztinnen in der DDR ist Thema eines weiteren Artikels zum Schwerpunkt.

Ganz kommen wir um die Unbedenklichkeit von Lebensmitteln aber nicht drumherum. So wird in deutschen Landen weiterhin Chloramphenicol bei Nutztieren eingesetzt, obwohl dies aus Gründen des Verbraucherschutzes seit gut 1 1/2 Jahren verboten ist und die Hormonmafia drängt mit Macht auf die Zulassung von Steroidhormonen als Masthilfsmittel. Ein gescheiterter Versuch einer allgemeinen Hygienerichtlinie für Lebensmittel be- und verarbeitende Betriebe ist ein Leckerbissen für abenteuerlustige Verbraucherinnen.

Artikel zur artgerechten Haltung von Wellensittichen, zur TAppO, zum Internet und Buchbesprechungen runden die VETO 41 über die Zahl hinaus ab.

Die Redaktion

Inhalt der Veto 41

Inhalt, Impressum Redaktionsadressen ….2

Editorial….3

Ost / West

Die Mauer in den Köpfen 
.„.-ein subjektiver Beitrag zum Schwerpunktthema Ost / West….4

Zur Bewertung von Großbeständen in der ostdeutschen Viehwirtschaft ….

5 years after – Landwirtschaft in Ost und West ….

Leserbrief zum Beitrag: “Come together – Milchviehhaltung in Deutschland” (Veto 40) ….12

Frauen und Tiermedizin – in der DDR war’s anders !? ….13

Agrarpolitik

Die Postmoderne entläßt ihre Kinder 
Entgegnung zum “Quo vadis Landwirtschaft” Artikel (Veto 40)….15 

Lebensmittel

Lebensmittelhygiene – grenzenlos und unverbindlich ….17

Gegen die Freigabe von Hormonen in der Tiermast 
Pressemitteilung ….18

Tierschutz

Der Hund – zu schützendes Tier des Jahres 1996 ….19 

Pharma

Rezeptfrei Staunen mit Chloramphenicol ….20 

Tierzucht

Pressemitteilung zur internationalen Tagung: Tierzucht und Ethik in der Landwirtschaft – Probleme, Analysen, Perspektiven 23

Buchbesprechung

Tiertransporte – einmal konstruktiv ….23 

TAppO

Geschichte der Tierärztlichen Approbationsordnung ….24 

Heimtiere

Anforderungen an die tiergerechte Haltung von Wellensittichen (Melopsittacus undulatus) ….26 

Praxis Beratung

Ein Stern am Horizont vereinsamter Großtierpraktiker- Der Internetanschluß….28

Buchbesprechung

“Vorsorgendes Wirtschaften’….30

Ankündigung

12. Tagung zur Ökologischen Tierhaltung….32

Anzeigen ….33

Kontaktadressen….35

Ankündigung

AGKT Treffen in Hannover….36

Schreibe einen Kommentar